- Fettbrand -

Wenn Fett brennt dann entstehen Temperaturen von mehr als 1000 °C. Startet man nun einen Löschversuch mit Wasser, geschieht folgendes:

Wasser ist schwerer als Öl (Fette) und gelangt somit in die tieferen Schichten des Öl´s. Da das Öl (Fett) jetzt eine Temperatur von über 1000 °C hat, kommt es zur schlagartigen Verdampfung des Wassers und hierbei gilt die Formel

1 Liter Wasser = 1700 Liter Wasserdampf.


Also entsteht eine enorme Volumenvergrößerung des Wassers. Jetzt wird das Wasser (Wasserdampf) aus den tieferen Schichten, stark spritzend, aus dem Öl (Fett) heraus geschleudert somit auch das umliegende Fett. Dies führt zu einer Oberflächenvergrößerung und wirkt damit brandfördernd.

Maßnahmen

Kein Wasser anwenden !
Sauerstoffzufuhr stoppen mit Deckel oder Löschdecke
Feuerwehr 112 rufen

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass auf die Verwendung keinerlei Haftung übernommen wird!




Zurück










© Copyright Förderverein FFW Cramberg